Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hauswasserautomaten – komfortable Nutzung von Brunnenwasser als Brauchwasser

HauswasserautomatenSie möchten Wasser sparen und besitzen einen Brunnen oder eine Zisterne? Dann nutzen Sie das darin befindliche Wasser im Alltag. Brunnen- und Zisterne stellen kostenlos Wasser zur Verfügung. Mit einem Hauswasserautomat können Sie dieses als Brauchwasser an vielen Stellen im Haushalt nutzen. So können Sie mit dem Hauswasserautomat Hauswasserwerk beispielsweise Wasser für die Gartenbewässerung fördern, können damit aber auch Brauchwasser für Toilette, Waschmittel und den Hausputz bereitstellen. Insgesamt lässt sich, wenn Sie für das Brauchwasser im Haushalt Brunnen- oder Zisternenwasser nutzen, der Wasserverbrauch um bis zu 60 Prozent im Monat reduzieren, wodurch sich natürlich auch deutliche Einsparungen ergeben. Wir zeigen Ihnen, welche Modelle in einem Hauswasserautomat Test gern gedacht werden und wo der Unterschied zwischen einem Hauswasserautomat und einem Hauswasserwerk liegt.

Hauswasserautomat Test 2018

Was ist der Unterschied zwischen einem Hauswasserautomat und einem Hauswasserwerk?

HauswasserautomatenWer sich zum ersten Mal mit dem Gedanken auseinandersetzt, sein Brauchwasser in Zukunft aus dem Brunnen zu beziehen, fragt sich, ob ein

  • Hauswasserautomat,
  • Hauswasserwerk oder
  • doch eine einfache Pumpe die bessere Wahl sind.

Alle drei Systeme haben natürlich

  • Vor- und
  • Nachteile,

doch entgegen der allgemeinen Vermutung sind Hauswasserautomat und Hauswasserwerk keineswegs dasselbe. Es gibt sowohl beim Aufbau als auch bei der Funktionsweise Unterschiede:

Hauswasserwerk Hauswasserautomat
Jedes Hauswasserwerk ist mit einem Kessel versehen. Je nach Modell kann dieser unterschiedlich groß ausfallen. Er dient in erster Linie der Wasserspeicherung. Durch seine Teilung, kann dieser Kessel auf der einen Seite ein bestimmtes Gas und auf der anderen das Wasser speichern. Um den Druck zu kontrollieren, gibt es hier außerdem einen sogenannten Druckwächter. Im Gegensatz zum Hauswasserwerk kommt der Hauswasserautomat ohne Druckkessel aus. Hier wird stattdessen ein Steuergerät verbaut. Die Hauswasserautomat Pumpe kommt immer dann zum Einsatz, wenn ein Druckabfall bemerkt wird. Der Druck kann hier jederzeit voreingestellt werden. Bei Bedarf wird die mögliche Fördermenge Wasser durch den Hauswasserautomat bereitgestellt. Der Druck wird hier auch bei Wasserabnahme konstant gehalten.

TIPP: Ob nun Hauswasserautomat oder Hauswasserwerk die bessere Wahl ist, hängt vor allem davon, wofür Sie dieses nutzen möchten und wie Sie das Brauchwasser verwenden wollen. Der Einsatz von einem Hauswasserautomat ist immer dann sinnvoll, wenn über einen längeren Zeitraum eine konstante Wasserabnahme erfolgen soll.

Vor- und Nachteile von Hauswasserautomaten: Alles auf einen Blick

Viele Haus- und Gartenbesitzer fragen sich natürlich, ob sich die Investition in einen Profi Hauswasserautomat lohnt. Einfach zu beantworten ist die Frage nicht, immerhin ist der Hauswasserautomat oftmals ein wenig teurer als ein Hauswasserwerk. Allerdings bietet der Hauswasserautomat den Vorteil, dass Sie über lange Zeit hinweg bei konstantem Druck Wasser beziehen können. Bei einem normalen Hauswasserwerk besteht immer das Risiko, dass nur noch der Mindestdruck erreicht wird und damit nur wenig oder sehr langsam Wasser gefördert wird. In einem Hauswasserautomat Test gibt es aber auch Nachteile. Diese beziehen sich auf die Hauswasserautomat Pumpe. Sie hat aufgrund der Funktionsweise in der Regel mit einem hohen Verschleiß zu kämpfen, was natürlich zu Lasten der Lebensdauer geht.

Vor- und Nachteile eines Hauswasserautomaten

Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile noch einmal in einer Übersicht:

  • arbeitet mit konstantem Druck
  • stellt konstante Wassermenge über einen langen Zeitraum zur Verfügung
  • Fördermenge und Förderzeitraum fallen nicht plötzlich ab
  • einfache, sichere Handhabung
  • hoher Verschleiß bei der Hauswasserautomat Pumpe (eingeschränkte Lebensdauer)

Ist der Hauswasserautomat leise?

Wer einen Hauswasserautomat günstig kaufen möchte, achtet natürlich auf eine Vielzahl an Kriterien und Merkmalen. Ein Punkt, der für viele Verbraucher kaufentscheidend ist, ist der Aspekt, ob der Hauswasserautomat leise ist. In einem Hauswasserautomat Test fällt recht schnell auf, dass jedes Gerät dieser Art mit einer gewissen Geräuschentwicklung einhergeht. Für diese ist aber nicht der Hauswasserautomat im Ganzen verantwortlich, sondern vielmehr die Pumpe, die darin verarbeitet wurde. Möchten Sie also ein besonders leises Gerät, sollten Sie sich für einen Vergleich der Pumpen entscheiden. Grundsätzlich gilt: Kreiselpumpen gehören zu den lautesten Pumpen, die verarbeitet werden. Tauchpumpen sind zwar sehr ähnlich aufgebaut wie die Kreiselpumpen, haben aber den Vorteil, dass sie aufgrund ihrer Montage und Eigenschaften schallgedämmt sind. In der Regel stört Sie die Geräuschentwicklung hier auch nicht, weil Sie ganz einfach weit ab von der Pumpe sind. Die leisesten Pumpen sind in einem Hauswasserautomat Test immer die Saugpumpen. Sind diese als Kolbenpumpen gebaut, können Sie sich auf einen leisen Betrieb verlassen. Doch diese Pumpen haben auch einen Nachteil. Die Förderhöhe ist hier stark begrenzt, weshalb sie nicht für jeden Brunnen  oder jede Zisterne infrage kommen.

Bekannte Hersteller in einem Hauswasserautomat Test

Wenn Sie einen Hauswasserautomat Testsieger für Ihr Zuhause suchen, werden Sie mit Sicherheit immer wieder auf die gleichen Hersteller stoßen.

Führende Anbieter sind hier:

Hersteller Hinweise
Hauswasserautomat Gardena Den Hauswasserautomat Gardena erhalten Sie in verschiedenen Ausführungsvarianten. Er kann für die komfortable Bewässerung genutzt werden, ist robust gebaut und leistungsstark. Bekannte Modelle, auf die Sie hier ausweichen können, sind:

  • Gardena Hauswasserautomat 4000/5 LCD
  • Gardena Hauswasserautomat 5000/5e LCD
  • Hauswasserautomat Premium 6000/6e LCD Inox
Hauswasserautomat Metabo Der Hauswasserautomat Metabo zeichnet sich durch eine besonders sichere Handhabung aus. Versehen mit einem Trockenlaufschutz bietet er alles, was für einen sicheren und langlebigen Betrieb erforderlich ist. Die Geräte halten stets bis zu 100 Liter Wasservorrat bereit und sind sowohl mit einem Filter als auch mit einem Rückschlagventil versehen.
Hauswasserautomat Einhell Zu einem wirklich günstigen Preis erhalten Sie den Hauswasserautomat Einhell. Ausgestattet mit einer Automatikfunktion steht auch hier einer einfachen Anwendung nichts im Weg. Angeboten wird der Hauswasserautomat mit Druckschalter. Weiterhin ist eine LED Anzeige für eine einfache Handhabung vorhanden. Einhell verarbeitet ebenso wie viele Konkurrenten eine Trockenlaufsicherung.

Neben den genannten gibt es natürlich zahlreiche weitere Geräte auf dem Markt. Dazu gehören in erster Linie:

  • Hauswasserautomat Grundfos
  • Hauswasserautomat Walter
  • Hauswasserautomat Kärcher
  • Hauswasserautomat T.I.P.
  • Hauswasserautomat Metabo

Fazit: Hauswasserautomat ist sichere Wahl für die Wasserversorgung

Ob nun aus Edelstahl oder einem anderen Metall: In einem Hauswasserautomat Test sollten die Geräte aufgrund ihrer robusten Handhabung auffallen, denn nur so können Sie sich auf eine lange und ebenso reibungslose Nutzung verlassen. Möchten Sie einen Hauswasserautomat kaufen, sollten Sie auf die Angebote im Baumarkt oder Internet ausweichen, wobei online das Sortiment oftmals größer ist und sie einfacher vergleichen können. Testberichte und Erfahrungen anderer Anwender können außerdem bei der Auswahl helfen und sorgen dafür, dass Sie sich rasch einen Überblick verschaffen können. Von einem Preisvergleich sollten Sie nie absehen, denn sowohl zwischen den Modellen als auch zwischen den Herstellern gibt es große Unterschiede. Übrigens hat sich die Stiftung Warentest bislang mit einem Hauswasserautomat Test zurückgehalten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen