Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hauswasserwerke mit Trockenlaufschutz – innovative Technik für eine lange Nutzungsdauer

Hauswasserwerke mit TrockenlaufschutzDie Investition in ein Hauswasserwerk lohnt sich vor allem, wenn Sie es lange nutzen können, denn wenn Sie wirklich von dem Brauchwasser auch aus Kostensicht profitieren möchten, müssen Sie es mehrere Jahre einsetzen können. Die Anschaffungskosten für die Hauswasserwerke, die nötigen Anschlüsse und Verbindungen sowie eine eventuell erforderliche Zisterne belaufen sich schnell auf rund 1000 Euro. Bis sich diese Kosten amortisiert haben, vergehen je nach Wasserpreis in Ihrer Region zwei bis drei Jahre. So lange sollte Ihr Hauswasserwerk dann auch durchhalten. Hauswasserwerke mit Trockenlaufschutz sind zwar kostenintensiver, sind hier aber die bessere Wahl. Was ein Trockenlaufschutz Hauswasserwerk ausmacht und worauf Sie in einem Hauswasserwerk mit Trockenlaufschutz Test Wert legen sollten, fassen wir in der folgenden Tabelle zusammen.

Hauswasserwerk mit Trockenlaufschutz Test 2018

Was heißt Trockenlaufschutz eigentlich?

Hauswasserwerke mit TrockenlaufschutzBevor Sie versuchen ein Trockenlaufschutz Hauswasserwerk günstig kaufen zu können, stellt sich bei vielen Laien die Frage, was der Trockenlaufschutz ist, wo die Besonderheiten dieser Technik liegen und welchen Nutzen er hat. Im Grunde verfolgt der Trockenlaufschutz ein Ziel: Er sorgt dafür, dass die Hauswasserwerke nie ohne Wasser weiterarbeiten. Dadurch können die integrierte Pumpe, aber auch der Kessel und eventuelle Elektronikelemente beschädigt werden. Gerade wenn Sie ein Hauswasserwerk nutzen möchten, um beispielsweise die Toilettenspülung mit Brauchwasser bedienen zu können, ist das besonders wichtig. Hier bemerken Sie oftmals gar nicht, dass das Hauswasserwerk arbeitet, aber überhaupt kein Fördermedium mehr vorhanden ist. Fehlt das Wasser, schaltet der Trockenlaufschutz das Hauswasserwerk automatisch aus. Sie erhalten dann auch auf einem Display eine entsprechende Meldung, sodass Sie rasch reagieren können. Die Abschaltung des Hauswasserwerks erfolgt immer dann, wenn ein bestimmter Grenzwert unterschritten wurde.

Durch den Hauswasserwerk Trockenlaufschutz können Sie sich also auch dann auf einen sicheren Betrieb verlassen, wenn Sie keinen direkten Blick auf das Gerät haben.

Welche Vorteile, aber auch Nachteile bringt das Trockenlaufschutz Hauswasserwerk mit sich?

Grundsätzlich sollten Sie immer einen Blick in einen Hauswasserwerk mit Trockenlaufschutz Test werfen, um sich ein Bild von der Technik, sowie den Stärken und Schwächen der einzelnen Geräte machen zu können, denn hier gibt es durchaus Unterschiede. Im Allgemeinen geht der Hauswasserwerk Trockenlaufschutz aber mit vielen Vorteilen bei der Handhabung einher. Wenn nämlich nicht mehr genügend Druck oder Fördermedium vorhanden ist, werden die Systeme abgeschaltet, um Schäden zu verhindern. Damit steht einer lange Nutzungsdauer nichts im Weg. Das Trockenlaufschutz Hauswasserwerk verhindert also hohe Reparaturkosten. Laufen Hauswasserwerke trocken, müssen Sie hier nicht selten einen Totalschaden hinnehmen, was wiederum den Neukauf erforderlich macht. Nachteil von dem Trockenlaufschutz Hauswasserwerk ist der hohe Anschaffungspreis. Zudem haben nicht alle Hersteller entsprechende Geräte im Programm.

Zusammengefasst lässt sich also sagen: Vor- und Nachteile eines Hauswasserwerks mit Trockenlaufschutz

  • spart hohe Reparaturkosten
  • sorgt für sicheren und reibungslosen Betrieb
  • unterstützt eine lange Lebens- und Nutzungsdauer
  • verhindert, dass Schäden durch Trockenlauf entstehen
  • schaltet bei geringer Wassermenge Hauswasserwerk automatisch aus
  • deutlich teurer in der Anschaffung
  • entsprechende Modelle nicht von allen Herstellern vorhanden

Kann man einen Trockenlaufschutz nachrüsten?

Haben Sie bereits ein Hauswasserwerk, das mit solidem Druck arbeitet und bei dem Pumpe und Kessel absolut intakt sind, allerdings nicht über einen Trockenlaufschutz verfügt, können Sie diesen mit relativ wenigen Handgriffen nachrüsten. In diesem Fall sollten Sie aber sowohl den Aufbau als auch die Handhabung von Ihrem Hauswasserwerk gut kennen. Sie können den Trockenlaufschutz online sowie in gut sortierten Baumärkten kaufen, wobei sich ein Vergleich immer lohnt.

TIPP: Wenn Sie einen Trockenlaufschutz nachkaufen, achten Sie unbedingt darauf, dass dieser auch kompatibel mit Ihrem Hauswasserwerk ist, ansonsten laufen Sie Gefahr, dass die Komponenten nicht optimal arbeiten.

Beim Nachrüsten müssen Sie auf die richtige Montage achten. Zunächst muss das Hauptteil von dem Trockenlaufschutz auf dem Hauswasserwerk montiert werden. Der richtige Ort ist hier der Druckanschlussstutzen. Danach muss der Schaltkopf montiert werden. Im letzten Schritt verbinden Sie Ihren Trockenlaufschutz mit dem Netzkabel. Übrigens gibt es nicht  nur das Hauswasserwerk, sondern auch den Hauswasserautomat mit Trockenlaufschutz.

Wo lohnt sich ein Trockenlaufschutz Hauswasserwerk?

In einem Hauswasserwerk mit Trockenlaufschutz Test fällt schnell auf, dass mit dem passenden Zubehör einem vielseitigen Einsatz kaum etwas im Weg steht. Grundsätzlich können Sie ein Hauswasserwerk oder einen Hauswasserautomat mit Trockenlaufschutz sehr vielseitig einsetzen. So bietet er sich für den Einbau in einen Brunnen an. Haben Sie einen Brunnen im Garten, können Sie mit der richtigen Technik das Wasser fördern und es somit für Sie nutzbar machen. Weiterhin können Sie das Hauswasserwerk mit Trockenlaufschutz in einer Zisterne anbringen.

Das so geförderte Wasser lässt sich beispielsweise wie folgt nutzen:

  • Gartenbewässerung: Mit dem Wasser aus Brunnen und Zisterne können Sie problemlos Ihren Garten bewässern. Die Pflanzen reagieren auf dieses Wasser in der Regel besonders positiv, da es nicht speziell aufbereitet ist.
  • Waschmaschine: Sie können das Brunnenwasser auch als Brauchwasser für Ihre Waschmaschine verwenden und damit Ihren Wasserverbrauch deutlich minimieren.
  • WC-Spülung: Ebenso eignet sich das Brunnenwasser hervorragend für den Anschluss an die WC-Spülung, sodass Sie auch hier kein Trinkwasser mehr verwenden müssen.

Tipp! Bis zu 60 Prozent Ihres Trinkwasserverbrauchs können Sie durch die effiziente Nutzung Ihres Brunnenwassers sparen. Das ist im Portemonnaie spürbar.

Worauf müssen Sie beim Kauf achten?

Wenn Sie nach einem Hauswasserwerk mit Trockenlaufschutz Test ein solches System kaufen möchten, müssen Sie immer diverse Kriterien in einen Vergleich einbeziehen:

Kriterium Hinweise
Leistung Schauen Sie sich immer an, mit welcher Leistung das Hauswasserwerk mit Trockenlaufschutz arbeitet. Hier gibt es zwischen den Geräten große Unterschiede. Die Angabe erfolgt in Watt.
Druck Jedes Hauswasserwerk arbeitet mit einem gewissen Druck. Hier sollten Sie auf die Angabe in bar achten. Ebenso empfiehlt sich ein Modell mit Druckschalter.
Förderhöhe Gerade wenn Sie das Trockenlaufschutz Hauswasserwerk in einem Brunnen einsetzen möchten, ist die Förderhöhe entscheidend.
Fördermenge Die Fördermenge gibt an, wie viel Liter in einer bestimmten Zeit gefördert werden kann. Hier müssen Sie die vorgesehene Verwendung im Blick behalten.
Materialien Wenn Sie mit einem Trockenlaufschutz Hauswasserwerk Trinkwasser fördern möchten, müssen Sie darauf achten, welche Materialien verbaut werden. Hier müssen bestimmte Teile beispielsweise aus Edelstahl sein.
Hersteller Den Hersteller sollten Sie nie außen vorlassen. Hersteller wie Gardena bieten Ihnen nicht nur gute Hauswasserwerke, sondern halten ebenso nötige Ersatzteile bereit.

Fazit: Nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl

Ob ein Hauswasserwerk selbstansaugend sein muss oder nicht, hängt vor allem davon ab, für was Sie es nutzen möchten. Grundsätzlich sollten Sie immer genau hinsehen, was die Modelle können und für welche Aufgaben sie geeignet sind. Gerade wenn sie auch Trinkwasser fördern möchten, kommen längst nicht alle Angebote infrage. Auch bei einem Hauswasserwerk mit Trockenlaufschutz Testsieger sollten Sie keinesfalls auf einen Preisvergleich verzichten. Hier können Testberichte und Erfahrungen der Käufer zudem Aufschluss über die Zuverlässigkeit bieten. Bislang gibt es übrigens keinen Testsieger von der Stiftung Warentest, weil die Experten noch keinen eigenen Hauswasserwerk mit Trockenlaufschutz Test durchgeführt haben.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen