Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Regenfasspumpen – bewährte Technik für die Gartenbewässerung

RegenfasspumpenIn immer mehr Haushalten wird nach Lösungen gesucht, wie Regenwasser gezielt genutzt werden kann. Lösungen hierfür gibt es viele. Sammeln Sie das Regenwasser beispielsweise in einem Fass oder einer Tonne, können Sie auf die Regenfasspumpen zurückgreifen. Die Regenfasspumpen sind praktische Helfer für die nachhaltige Gartenbewässerung und werden von vielen Herstellern angeboten. Wir zeigen Ihnen, was die Regenfasspumpen können, wo sie angeboten werden, welche bekannte Modelle es gibt und ob sich ein Regenfasspumpe Test lohnt.

Regenfasspumpe Test 2018

Was macht eine Regenfasspumpe?

RegenfasspumpenAuch bekannt als Regenwasserpumpe hat die Regenfasspumpe eine wichtige Aufgabe. Sie wird in erster Linie genutzt, um Regenwasser, das sich in einer Tonne oder Zisterne befindet, anzusaugen und dieses schließlich über einen Hahn oder Gartenschlauch bereitzustellen. Anschließend können Sie das Regenwasser flexibel nutzen. Es bietet sich sowohl für die Bewässerung des Rasens als auch für die Pflanzen an. Sie können das Regenwasser mit einem Gartenschlauch oder Sprinkler verteilen, sie können es aber auch ganz einfach in eine Gießkanne füllen.

Der Regenfasspumpe Test zeigt: Diese Technik spart vor allem Zeit und Kraft, denn Sie müssen das Wasser so nicht mehr mit der Gießkanne oder einem Eimer herausschöpfen.

Vor- und Nachteile einer Regenfasspumpe

  • spart Zeit und Kraft beim Bewässern
  • saugt Wasser an und leitet dieses an Hahn oder Schlauch weiter
  • einfach in Betrieb zu nehmen und komfortabel nutzbar
  • auch als Solarmodell
  • Regenfasspumpe Akku sorgt für hohe Flexibilität bei der Nutzung
  • große Auswahl an bekannten Markenmodellen verfügbar
  • hilft dabei die Wasserkosten zu senken
  • nicht für andere Einsatzbereiche geeignet

Welche Typen werden im Regenfasspumpe Test unterschieden?

Ein Gegenargument, das gern in Verbindung mit den Regenfasspumpen genannt wird, ist der Stromverbrauch. In der Tat braucht beispielsweise eine automatische Regenfasspumpe Strom für den Betrieb. Je nach Modell arbeitet sie mit einer Leistung von bis zu 500 Watt. Die Hersteller haben auf die Skepsis der Verbraucher reagiert und haben die ersten Regenfasspumpen entwickelt, die gleichermaßen eine Wohltat für den Geldbeutel und die Umwelt sind. So nutzt manch eine Regenfasspumpe Solar, um eine zuverlässige Energieversorgung sicherzustellen.

Wir zeigen Ihnen im Folgenden die Unterschiede zwischen den solarbetriebenen und klassischen Modellen:

Variante Hinweise
Regenfasspumpe mit Netzanschluss Die klassische Regenfasspumpe wird über eine Steckdose mit Strom versorgt. Diese Modelle haben eine relativ hohe Leistung, wodurch sie größere Wassermengen problemlos fördern können. Sie kommen aber nur infrage, wenn sich in der Nähe von Regenfass und Zisterne eine Steckdose befindet. Ist diese nicht vorhanden, erschwert das den Anschluss enorm und Sie müssen in diesem Fall auf Verlängerungskabel zurückgreifen.
Regenfasspumpe Solar Immer mehr Hersteller bieten solarbetriebene Regenfasspumpen an. Gerade wenn diese nur gelegentlich gebraucht werden und es nur einen Abnehmer gibt, können die Pumpen mit dem Solarpanel überzeugen. Der erforderliche Strom wird aus der Sonnenenergie gewonnen und kostet Sie damit keinen Cent. Sie müssen lediglich dafür Sorge tragen, dass ausreichend Sonne das Panel erreicht und dieses innovativ ausrichten. Das Solarpanel ist über ein längeres Kabel mit der Pumpe verbunden, sodass Ihnen die Ausrichtung leichtfällt.

TIPP: Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie sich für eine Regenfasspumpe mit Druckschalter entscheiden. Das spart Ihnen enorm viel Geld, denn durch den Schalter wird die Pumpe bei einem Trockenlauf immer ausgeschaltet.

Bekannte Regenfasspumpen im Vergleich

Wenn Sie eine gute Regenfasspumpe suchen, werden Sie immer wieder auf bekannte Marken stoßen. Eines der bekanntesten Modelle ist im Regenfasspumpe Test die Regenfasspumpe Gardena.

Wir zeigen Ihnen im Folgenden, welche Regenfasspumpen bekannter Hersteller es gibt:

Hersteller Hinweise
Gardena Regenfasspumpe Die Gardena Regenfasspumpe kann mit verschiedenem Zubehör des Herstellers erweitert werden. So können Sie für eine besonders bequeme Bewässerung mit der Regenfasspumpe Gardena Brausen oder das Micro-Drip-System verwenden. Auch Regner des Herstellers können an die Pumpe für einen sicheren Betrieb angeschlossen werden. Gardena verarbeitet hier hochwertige Materialien und setzt zudem auf ein Pumpenlaufwerk mit 2 Stufen.
Güde Regenfasspumpe Die Regenfasspumpen von Güde können Sie bereits recht günstig kaufen. Sie fallen durch eine kompakte Bauweise auf, haben einen variabel einstellbaren Schwimmschalter und sind mit einem 10 Meter langen Anschlusskabel versehen. Durch den Durchmesser von gerade einmal 18 cm eignen sie sich für den Einsatz in den meisten Regenfässern.
Einhell Regenfasspumpe In verschiedenen Varianten können Sie die Einhell Regenfasspumpe kaufen. Zu erkennen am roten Gehäuse ist die Pumpe mit einem robusten Schwimmschalter versehen. Wahlweise eignet sich diese Pumpe aber auch für den Dauerbetrieb. Sie können diese Regenfasspumpen maximal 7 Meter tief ins Wasser tauchen. Sie halten Wassertemperaturen von bis zu 35 Grad Celsius Stand.
Kärcher Regenfasspumpe Einzeln oder im Set bekommen Sie die Kärcher Regenfasspumpe. Als Fasspumpe wird von dem Hersteller das Modell BP 1 Barrel angeboten. Die Regenfasspumpe von Kärcher ist mit einer praktischen Fassrandbefestigung versehen. Diese sorgt dafür, dass Sie die Pumpe fixieren können. Im Set erhalten Sie Anschlüsse und Verbinder.

Möchten Sie beim Kauf sparen, können Sie hin und wieder solche Pumpen auch im Discounter kaufen. Die Aldi Regenfasspumpe und die Lidl Regenfasspumpe werden als Aktionsware mit deutlichem Preisvorteil geführt.

Händler, bei denen Sie meistens Regenfasspumpen von verschiedenen Herstellern finden, sind:

  • Hornbach
  • Toom
  • Hagebau
  • Bauhaus
  • Obi

Muss es eine Markenpumpe sein?

Wer auf der Suche nach einer guten Regenfasspumpe ist, stellt sich oft die Frage, ob es denn wirklich eine Markenpumpe sein muss. Sicherlich kosten solchen Regenfasspumpe Testsieger gern ein wenig mehr Geld. Sie haben hier oft aber auch einen viel besseren Support. So halten diese Hersteller beispielsweise Ersatzteile und Zubehör bereit. Weiterhin zeigen Erfahrungen und Testberichte der anderen Käufer, dass Sie meist auch schnell Hilfe erhalten.

Die Stiftung Warentest hat sich bislang noch nicht für einen Regenfasspumpe Test entschieden. Einen Preisvergleich sollten Sie hier aber immer durchführen, denn er zeigt Ihnen, wo es eventuelles Sparpotenzial gibt.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen