Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Leise Hauswasserwerke – geräuscharm Wasser sparen

Leise HauswasserwerkeIn Haus und Garten wird oft kostbares Trinkwasser verwendet, wo auch Regenwasser oder Brunnenwasser ebenso gut geeignet wären. Das ist beispielsweise beim Rasensprengen der Fall, beim Blumengießen, aber auch beim Betrieb der Waschmaschine und beim Spülen der Toilette. Ein Hauswasserwerk hilft hier, Kosten zu sparen und gleichzeitig die wertvolle Ressource Trinkwasser zu schonen. Vielen Nutzern ist es dabei jedoch wichtig, dass das Hauswasserwerk leise ist, damit es nicht zu einer Lärmbelästigung kommt. Ein leises Hauswasserwerk Test hilft dabei, ein Gerät zu finden, das sehr leise arbeitet und damit eine Lärmbelästigung der Nachbarn oder des Nutzers selbst ausschließt.

Leises Hauswasserwerk Test 2018

Diese Vorteile ergeben sich, wenn das Hauswasserwerk geräuscharm arbeitet

Leise HauswasserwerkeEin Hauswasserwerk ist optimal geeignet, um kostbares Trinkwasser zu sparen. Ein Problem bei den Geräten ist jedoch, das längst nicht jedes Hauswasserwerk leise arbeitet, sondern im Gegenteil ist der Betrieb einiger Geräte sehr laut. Das ist zum einen für den Nutzer selbst störend, wenn die Pumpe oft anspringt, und zum anderen können sich auch Nachbarn dadurch gestört fühlen.
Um zu verstehen, welches Hauswasserwerk leise arbeitet, ist es zunächst einmal wichtig, die Arbeitsweise des Geräts selbst zu verstehen.

Ein Hauswasserwerk besteht in erster Linie aus einer Pumpe und einem Kessel. Es arbeitet mit Druck, der im Inneren des Druckkessels erzeugt wird. Zu diesem Zweck ist ein Druckmedium wie beispielsweise Luft oder ein anderes Gas im Druckkessel enthalten. Regenwasser oder Wasser aus einem Brunnen werden in den Kessel gepumpt und ab einem bestimmten, voreingestellten Druck hört die Pumpe auf, Wasser zu fördern. Nun kann Wasser entnommen werden, bis der Druck wieder unter ein Mindestmaß sinkt. Ist das der Fall, springt die Pumpe wieder an und fördert erneut Wasser, bis der Höchstdruck wieder erreicht ist. Dieser Vorgang ist leider oft nicht sehr leise und kann durchaus zu einer Lärmbelästigung führen. Einer der wichtigsten Faktoren dabei, ob das Hauswasserwerk geräuscharm arbeitet oder nicht, ist also meist die Pumpe. Einige Pumpen arbeiten leiser, andere Pumpen sind wesentlich lauter.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Geräuschentwicklung der verschiedenen Pumpen:

Pumpe Lautstärke Beschreibung
Kreiselpumpe laut Günstige und oft genutzte Pumpe für Hauswasserwerke. Durch die hohe Drehzahl recht laut. Mehrstufige Kreiselpumpen sind deutlich leiser.
Tauchpumpe leise Eine Variation der Kreiselpumpe, die jedoch durch das Wasser gedämmt wird. Somit sind sie leiser als die Kreiselpumpe, sie werden jedoch mit Hauswasserautomaten betrieben und es gibt keinen Kessel, so dass die Pumpe dafür bei jeder Wasserentnahme anspringt
Jetpumpe sehr laut Sehr leistungsstarke Kreiselpumpen, die  für Grundwasserleitungen genutzt werden. Lauter als die herkömmliche Kreiselpumpe, jedoch meist weiter vom Haus entfernt.
Saugpumpe sehr leise Kolbenpumpe, die sich durch ihre sehr leise Arbeitsweise auszeichnet. Sie ist jedoch recht teuer und deutlich leistungsschwächer als eine Kreiselpumpe.

Die Pumpe ist also zu einem großen Teil dafür verantwortlich, ob ein Hauswasserwerk leise arbeitet. Doch es gibt weitere Faktoren, die dafür verantwortlich sind, ob das Gerät leise arbeitet oder nicht. Dazu gehören

  • die Umgebung, in der das Hauswasserwerk steht
  • der Untergrund, auf dem das Hauswasserwerk steht
  • die Größe des Druckbehälters

Tipp: Gemessen wird die Lautstärke eines Hauswasserwerks in Dezibel. Die Lautstärkeangabe für ein Hauswasserwerk wird dabei immer unter Volllast gemessen. Es handelt sich bei diesem Wert daher um einen Extremwert, denn natürlich läuft das Hauswasserwerk nicht immer unter Volllast. Dennoch sollte der Wert bei der Kaufentscheidung in die Überlegung mit einbezogen werden, insbesondere wenn das Hauswasserwerk beispielsweise im Keller installiert werden soll.

Die gute Nachricht ist, die Faktoren, die neben der Art der Pumpe für die Geräuschentwicklung eines Hauswasserwerks verantwortlich sind, lassen sich durchaus beeinflussen, so dass das Hauswasserwerk mit einigen Tricks leiser gemacht werden kann.

Hinsichtlich des Untergrundes kann beispielsweise die Lautstärke eingedämmt werden, wenn das Hauswasserwerk auf einer Dämmmatte steht. Dadurch entstehen weniger Vibrationen, als wenn es direkt mit dem Untergrund verbunden wäre und der betrieb wird insgesamt leiser. Ein lautstärkegedämmter Raum sorgt außerdem zusätzlich für ein leises Hauswasserwerk.
Die Größe des Druckbehälters ist nur sekundär für die Lautstärke das Hauswasserwerk verantwortlich. Je größer das Fassungsvermögen jedoch ist, desto seltener springt das Gerät an und auch damit vermindert sich natürlich der Lärm, der von dem Gerät verursacht wird. Größere Druckkessel beispielsweise aus Edelstahl können für viele Hauswasserwerke als Zubehör oder Ersatzteile nachgerüstet werden. So erhöht sich die Fördermenge und die Pumpe wird seltener laufen, was auch zu einer längeren Lebensdauer der Pumpe führt.

Hauswasserwerk oder Hauswasserautomat – was ist leiser?

Wie aus der obigen Tabelle hervorgeht, wird ein Hauswasserautomat oft mit einer Tauchpumpe betrieben. Das hat zur Folge, dass der Hauswasserautomat leise arbeitet, doch da der Hauswasserautomat keinen Kessel hat, läuft die Pumpe bei jeder Wasserentnahme dauerhaft mit. So ist das Gerät zwar etwas leiser als ein Hauswasserwerk mit Kreiselpumpe, es springt dafür aber deutlich öfter an und sorgt allein so für mehr Lärm.

Ein Profi Hauswasserwerk von einer führenden Marke wie

hingegen, das mit konstantem Druck im Kessel und nicht mit dem Druck auf der Leitung arbeitet, springt erst dann an, wenn der Druck unter ein Mindestmaß sinkt. Dieser Druck, der in bar gemessen wird, wird über einen Druckschalter geregelt und lässt sich an einem Manometer ablesen und einstellen.

Hauswasserwerk kaufen – das gibt es zu beachten

Testinstitute wie beispielsweise die Stiftung Warentest führen oft einen leise Hauswasserwerke Test durch und küren dabei leise Hauswasserwerke als Testsieger. Die Testberichte geben dabei auch Aufschluss über die Lautstärke der einzelnen Geräte und somit ist ein leise Hauswasserwerke Test durchaus geeignet, um herauszufinden, welches Hauswasserwerk geräuscharm arbeitet. Hilfreich sind dazu auch die Erfahrungen anderer Nutzer, die ein entsprechendes Gerät bereits in Betrieb haben.

Vor- und Nachteile eines leisen Hauswasserwerks

Entscheidet man sich für ein solches geräuscharmes Gerät, profitiert man von folgenden Vorteilen eines Hauswasserwerks:

  • einfache und praktische Nutzung von Regenwasser oder Brunnenwasser
  • einsparung wichtiger Trinkwasserressourcen
  • Kostenersparnis bei der Wasserrechnung

Bei allen Vorteilen hat das Hauswasserwerk jedoch auch in Nachteile:

  • relativ hohe Anschaffungskosten
  • wartungsintensiv

Wer ein leise arbeitendes Hauswasserwerk günstig kaufen möchte, sollte immer einen leises Hauswasserwerk Test im Internet zu Rate ziehen, der einen Vergleich vieler verschiedener Hauswasserwerke durchführt. So lässt sich schnell und einfach ein Preisvergleich anstellen, bei dem sich oftmals einiges an Geld einsparen lässt.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Megafixx Hauswasserwerke – mit moderner Ausstattung zur Förderung von Brauch- und Trinkwasser
  2. Omnigena Hauswasserwerke – in verschiedenen Größen für den flexiblen Einsatz
  3. Sandfilteranlagen – hohe Filterleistung für sauberes Wasser
  4. Profi Hauswasserwerke – qualitativ hochwertige Hauswasserwerke für den anspruchsvollen Einsatz
  5. Tauchpumpen – hohe Fördermenge sorgt für große Wassermengen
  6. Umwälzpumpen – Unterschiede und die richtige Auswahl der Heizungspumpe
  7. Regensammler – der innovative Einsatz für das Fallrohr
  8. Entwässerungspumpen – die zuverlässige Wahl für Keller und Co
  9. Manometer – zur sicheren Kontrolle des Drucks
  10. Selbstansaugende Hauswasserwerke – die perfekte Wahl wenn es um die bestmögliche Wassernutzung geht
  11. Hauswasserautomaten – komfortable Nutzung von Brunnenwasser als Brauchwasser
  12. Hauswasserwerke mit Trockenlaufschutz – innovative Technik für eine lange Nutzungsdauer
  13. Trinkwasserwerk Kaufberatung – darauf ist zu achten
  14. Der beste Standort für ein Hauswasserwerk
  15. Für wen ist ein Hauswasserwerk sinnvoll?