Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Regenwasserpumpen – für die umweltschonendere Wassernutzung

RegenwasserpumpenSammelt man in einer Zisterne oder der Regentonne klassischer Art Regenwasser, um dieses im Haus oder Garten vielseitig zu nutzen und damit nicht nur Geld zu sparen, sondern auch die Umwelt zu schonen, ist eine Gartenpumpe für Regenwasser keine unnötige Anschaffung. Denn wer seine Gießkanne oder Bewässerungsanlagen nicht umständlich selbst füllen, oder gar darauf warten möchte, dass aus dem Zapfhahn ausreichend Wasser fließt, kann die Regenwasserpumpe Garten Variante gut gebrauchen. Doch inwiefern sind Regenwasserpumpen überhaupt hilfreich? Und was zeichnet diese aus? Wir teilen Ihnen nachfolgend alles Wichtige mit, was Sie vor dem Kauf zum Thema wissen müssen.

Regenwasserpumpe Test 2018

Was bietet eine Regenwasserpumpe?

RegenwasserpumpenNach dem Regenwasserpumpe Test handelt es sich bei Regenwasserpumpen um selbstansaugende Gartenpumpen, die das gesammelte Regenwasser aus der Zisterne oder Regentonne befördern sollen, um es ins Haus umzuleiten, zu dem Endverbrauchergerät wie der Gartenbewässerungsanlage oder etwa einem Teich und Spielbrunnen. Wer beispielsweise eine Toilettenspülung mit Regenwasser Pumpe für gesammeltes Regenwasser versorgen will, kann dies mit den Modellen ganz einfach tun. Eine Regenwasserpumpe kann in ganz verschiedenen Ausführungen daherkommen – beispielsweise gibt es Tauchpumpen zu kaufen, die selbst im Wasser stehen können, um dieses zu befördern.

Weiterhin lassen sich am Markt Fasspumpen finden, die einen integrierten Filter für Schmutz wie Laub bieten und sich durch ihre maximale Förderhöhe auszeichnen. Allgemeine Gartenpumpen für Regensammler können nach dem Regenwasserpumpe Test auch automatisch arbeiten, sodass das Anpumpen immer nur dann beginnt, wenn das Endverbrauchergerät Wasser benötigt – andere Modelle enthalten auch einen kleinen Speicher für Regenwasser, sodass das Anpumpen nicht immer wieder von neu gestartet werden muss und Strom gespart werden kann. Doch was genau ermöglichen die Regenwasserpumpe Garten Ausführungen?

Mit einer Regenwasserzisterne Pumpe kann man sich selbst das Leben deutlich einfacher machen, wenn man es als wichtig erachtet, Regenwasser aus Umwelt- und Kostengründen zu sammeln. So wird es durch die Regenfasspumpe nicht länger notwendig sein, schwere, gefüllte Gießkannen durch den ganzen Garten zu schleppen oder diese durch das Eintauchen in die Regentonne umständlich zu füllen. Auch muss das Bewässern selbst nicht mehr per Hand erfolgen oder das Gerät an das Haus-Trinkwassernetz angeschlossen sein, da die Pumpe für ausreichend Regenwasser zu diesem Zweck sorgt.

Tipp: Die Regenwasserpumpe leitet nach dem Regenwasserpumpe Test also Wasser zu jenen Stellen weiter, an denen man sie benötigt – und hilft so bei der Beförderung, ohne dass man selbst viel dafür tun muss.

Vor- und Nachteile einer Regenwasserpumpe Garten

  • vereinfacht die Beförderung von Wasser stark
  • kein Schleppen oder umständliches Auffüllen der Gartenbewässerungsgeräte mehr
  • viele verschiedene Ausführungen mit praktischen Funktionen erhältlich
  • Regenfasspumpe muss nicht teuer sein, um eine ansprechende Qualität zu bieten
  • die Pumpe für Regenwassernutzung hilft dabei, Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen
  • es können verschiedene Endnutzungsgeräte mit Regenwasser versorgt werden
  • oft mit einem Filter versehen, der Laub und andere Verschmutzungen aus dem Regenwasser entfernt
  • Angebot an verschiedenen Modellen kann den Erfahrungen nach etwas überfordern – besonders, wenn man sich nicht mit den Varianten auskennt
  • nicht jede Pumpe ist für alle Nutzungen vorteilhaft

Der Regenwasserpumpen Testsieger für Regensammler

Nach dem Regenwasserpumpe Test findet sich am Markt die richtige Regenwasserzisterne Pumpe oder Pumpe für Regenwassertank Optionen für jeden Bedarf vor – man sollte sich nur schon vor dem günstig Kaufen darüber im Klaren sein, welche Eigenschaften man im Vergleich benötigt.

Ziel Hinweise
Wasser in die Höhe befördern Muss man mit der Regenwasserpumpe beispielsweise Wasser in das Haus in den ersten oder zweiten Stock befördern lassen, um dieses in der Toilettenspülung zu nutzen, benötigt man eine Pumpe für Regenwassernutzung mit großzügiger Förderhöhe.
Wasser aus der Tiefe befördern Möchte man hingegen Wasser aus einer tiefen Zisterne hervorholen, muss die Ansaughöhe der selbstansaugenden Pumpe selbstverständlich stimmen.
Pumpe muss im Wasser stehen Muss die Pumpe hingegen im Wasser stehen, um dort das Wasser abzupumpen – beispielsweise in einem tiefen Becken – darf sie nur als Tauchpumpe eingekauft werden, um Beschädigungen beim Kontakt mit Wasser zu vermeiden.

Für welche Pumpe für Regenwassertank oder Regenwasserpumpe für Zisterne man sich auch entscheidet, gute Pumpen für Regenwasser kann man unter anderem bei diesen Herstellern erhalten, wie Testberichte zeigen:

Nach dem Preisvergleich müssen selbst die Regenwasserzisterne Pumpe Modelle von bekannten Marken nicht teuer sein, denn diese sind schon ab etwa 40 bis 50 Euro erhältlich. Ist man sich dabei nicht sicher, welche Regenwasserpumpe für Zisterne Modelle man benötigt und ob eine Regenwasserpumpe mit Druckschalter vielleicht sinnvoll ist, kann man sich bei unabhängigen Prüfinstituten wie der Stiftung Warentest und anderen Nutzern darüber informieren, was die Regenwasserpumpe mit Druckschalter ausmacht und worin sich die wahren Testsieger äußern. So vermeidet man nicht nur die lange Suche nach dem perfekten Modell für die eigenen Zwecke, sondern auch den ein oder anderen Fehlkauf.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Handbrunnenpumpen – mit der Handbrunnenpumpe Nostalgie aufkommen lassen
  2. Auslaufhähne – das sinnvolle Zubehör für Regensammler
  3. Hebeanlagen – damit Sanitäranlagen auch im Keller eingebaut werden können
  4. Pumpensteuerungen – um die Pumpe den jeweiligen Anforderungen anzupassen
  5. 24V-Wasserpumpen – damit das Wohnmobil oder der Garten mit Wasser versorgt werden
  6. Hauswasserwerke bis 5 bar – ideal für die Bewässerung des Gartens
  7. Hauswasserwerke bis 8 bar – damit das Wasser problemlos nach oben befördert wird
  8. Hauswasserwerke mit Druckschalter – für ein automatisches Ein- und Ausschalten der Pumpe
  9. Schwimmerschalter – wozu dient ein Schwimmerschalter und was ist beim Kauf zu beachten?
  10. Dichtungshanf – Wasserleitung abdichten mit Dichtungshanf, Teflon oder Gewindedichtband?
  11. Eisenfilter – damit die Brunnenwasserförderung dauerhaft funktioniert
  12. Wasserzähler – Wassermengenzähler nicht nur fürs Haus, sondern auch für den Garten
  13. Schläuche – für komfortables Gießen der eigenen Grünflächen
  14. Druckschalter – damit das Hauswasserwerk leise und energiesparend arbeitet
  15. Schlauchanschlüsse – damit das Hauswasserwerk angezapft werden kann