Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Manometer – zur sicheren Kontrolle des Drucks

Manometer Ein Hauswasserwerk arbeitet immer mit Druck. Die Druckmenge gibt unter anderem Aufschluss darüber, ob das eigene Hauswasserwerk optimal arbeitet oder ob es Schwächen in der Funktionsweise gibt. Das Manometer wird von einigen Herstellern standardmäßig verbaut, kann mit ein wenig Fachwissen aber auch nachgerüstet werden. Wir möchten Ihnen zeigen, was ein Manometer ist und worauf Sie bei Anschluss und Funktionsweise achten müssen. Außerdem gehen wir auf die Fragen ein: Was misst ein Manometer und wie funktioniert ein Manometer?

Manometer Test 2018

Definition Manometer: Der Druckmesser im Hauswasserwerk

Manometer Der Manometer ist nichts anderes als ein Gerät, das den Druck misst, mit dem Ihr Hauswasserwerk arbeitet. Es kann also sowohl Überdruck als auch Unterdruck anzeigen. Angeboten wird es mit verschiedenen Anschluss Größen, wie beispielsweise

  • 3,4 Zoll und
  • 3,8 Zoll.

Grundsätzlich kann der Manometer Wasserdruck und Luftdruck messen. Er gibt also an, mit wie viel bar beispielsweise das Wasser durch die Wasserleitung oder das Hauswasserwerk läuft. Heute ist der Manometer für Hauswasserwerk ebenso bekannt wie die Manometer Wasserleitung Modelle.

Es gibt mittlerweile zwei grundlegende Manometer Wasser Arten, die beispielsweise Aufschluss darüber geben, ob die Hydraulik noch richtig funktioniert:

Variante Hinweise
Digital Hinsichtlich der Funktionsweise gibt es beim Manometer keine Unterschiede, ob diese nun analog oder digital arbeiten. Bei einem digitalen Manometer haben Sie jedoch den Vorteil, dass Sie die Angaben leichter ablesen können. Oftmals können Sie hier auch verschiedene Einstellungen vornehmen. Grundsätzlich zeigt der digitale Manometer Wasserdruck immer auf einem kleinen Display an.
Analog Der analoge Manometer für Hauswasserwerk ist die klassische Variante. Er wird bis heute von den meisten Herstellern verbaut, lässt sich wechseln, wenn er nicht mehr richtig funktioniert und ist mit einem Ventil ausgestattet. Er kann Druck in verschiedenen Höhen messen, wobei der Spielraum hier von dem Modell abhängig ist, was verbaut wurde.

Unterschied Manometer und Barometer

Wenn Sie auf der Suche nach einem guten Hauswasserwerk sind und möchten mit dem Manometer Wasser- oder Luftdruck kontrollieren, werden Sie auf zwei unterschiedliche Fachbegriffe stoßen:

  • Barometer: Bei dem Barometer handelt es sich ebenso wie bei dem Manometer um ein Druckmessgerät. Allerdings misst der Barometer immer den Luftdruck.
  • Manometer: Manometer können bei einem Hauswasserwerk eingesetzt werden, das sowohl für Trinkwasser als auch für Brauchwasser geeignet ist. Die Druckanzeige funktioniert sowohl bei Gas als auch bei Wasser.

Wann müssen Sie den Manometer wechseln?

Der Manometer gehört zu den klassischen Ersatzteilen, die es für Hauswasserwerke gibt. Gerade analoge Ausführungen neigen mit der Zeit zu fehlerhaften Messungen, weshalb hier eine Korrektur erfolgen muss. Unabhängig von der Funktionsweise des Hauswasserwerks können Sie nach einem Hauswasserwerk Manometer Test einen Austausch vornehmen. Fehler „wie zeigt nichts an“ oder „arbeitet fehlerhaft“ sind bei alten Manometern häufig zu finden. Ist die Anzeige fehlerhaft oder arbeitet der Manometer unzuverlässig, sollten Sie diesen austauschen.

TIPP: Den Wechsel können Sie selbst vornehmen, Sie können sich aber natürlich auch an einen Experten wenden.

Warum ist die Kontrolle des Drucks so wichtig?

Sie sollten grundsätzlich kontrollieren, ob das Hauswasserwerk noch mit ausreichend Druck arbeitet oder ob beispielsweise Schlauch oder Hahn undicht sind. Arbeitet Ihr Hauswasserwerk mit einer Saugpumpe, bedient sich diese immer am Unterdruck Prinzip. Ist im Druckbehälter nicht ausreichend Druck vorhanden, flaut die Wassermenge, die Sie über den Hahn beziehen ab. Das Wasser läuft also beispielsweise zu langsam durch den Schlauch und eine Nutzung wird erschwert.

Viele Membrankessel besitzen einen Druckwächter und einen Druckschalter. Wird durch die Pumpe zu viel Wasser in den Membrankessel gepumpt, dehnt sich diese zu stark aus. Es entsteht dadurch ein Überdruck, der für die Hydraulik gefährlich werden kann. Dieser Überdruck sorgt bei Systemen mit Druckwächter dafür, dass die Pumpe automatisch abgeschaltet wird. Erst wenn eine Wasserentnahme erfolgt, kann sich die Membran schließlich wieder ausdehnen, sodass ein sicherer Betrieb möglich ist.

Wie wird Druck angegeben?
Der Manometer zeigt den Druck von Brauch- und Trinkwasser meistens in Bar an, wobei hier eine relativ große Spannweite vorhanden ist. So gibt es Systeme, die mit 10 Bar arbeiten, aber auch Ausführungen mit 30 Bar und 300 Bar. Teilweise können die Manometer auch nur 50 Mbar messen. Mbar ist die Abkürzung für Millibar.

Vor- und Nachteile eines Manometers

  • ermöglicht regelmäßige Kontrolle des Drucks
  • weist rasch und unkompliziert auf Unter- oder Überdruck hin
  • erleichtert das Handling erheblich
  • robustes Gehäuse
  • stoßfeste Bauweise
  • muss nach einigen Jahren ausgetauscht werden
  • analoge Ausführungen arbeiten nicht sehr genau

Wo wird der Manometer angebracht und welche Unterschiede gibt es zwischen den Modellen?

Hauswasserwerk Ersatzteile wie die Manometer gibt es heute in verschiedenen Ausführungen. Ein Punkt, in dem sich die Angebote voneinander unterscheiden, ist das Gehäuse. Wie bei einem Ventil können auch bei einem Manometergehäuse verschiedene Materialien verarbeitet werden. Die Favoriten sind hier seit Jahren Edelstahl und Messing. Wichtig ist, dass der Manometer extrem robust und stoßfest ist. Die Gehäusematerialien müssen einiges aushalten, denn die Belastung ist hoch. Grundsätzlich kann ein Manometer Wasserleitung oder Hauswasserwerk zieren, wichtig ist lediglich, dass es richtig angeschlossen ist. Es kann waagerecht oder senkrecht ausgerichtet werden, wobei sich waagerechte Modelle auch für den Einsatz bei einem Vakuum eignen.

Welcher Manometer für Sie infrage kommt, hängt sicherlich auch davon ab, wo Sie das Hauswasserwerk aufstellen möchten, also ob es im Garten oder beispielsweise in der Garage aufgestellt wird. Möchten Sie ein Manometer günstig kaufen, bleibt Ihnen nach einem Hauswasserwerk Manometer Test nur ein Preisvergleich. Gehen Sie hier nicht nur auf das Hauswasserwerk Zubehör in dem einen oder anderen Online Shop ein, sondern auch auf lokale Angebote. Für den Anschluss von einem Manometer benötigen Sie weiteres Zubehör wie beispielsweise einen passenden Verteiler und ein robustes  Ventil.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen